Aktuelles

Biologische Vielfalt: Universitätsbund auf der Leipziger Buchmesse

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Universität Leipzig haben sich auf der Buchmesse Leipzig zu einem Gemeinschaftsstand "Universitätsbund" zusammen geschlossen und präsentieren vom 21.-24. März 2019 auf der Leipziger Buchmesse unter dem Motto "Einmalig vielfältig das Leben auf Planet Erde". 

Unter diesem Motto erhalten Besucher der Halle 3 auf dem Gemeinschaftsstand G200 Einblick in die Vielfalt des Lebens, durch Forschende der Wissenschaftseinrichtungen publikumswirksam präsentiert und erläutert.

Ein Highlight: Am Samstag, 23. März, 14 Uhr, diskutieren Wissenschaftler mit TV-Köchin Sarah Wiener, einer der deutschen Botschafterinnen der UN-Dekade Biologische Vielfalt, darüber, wie Artenvielfalt auch mit bewusster Ernährung bewahrt werden kann. Biologische Vielfalt ist ein gemeinsamer Forschungsschwerpunkt der drei mitteldeutschen Universitäten Halle, Jena und Leipzig. Gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und weiteren Partnern betreiben sie das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung iDiv.

Weitere teilnehmende Hochschulen sind die Hochschulen Merseburg, die Ernst Abbe Hochschule Jena, die Hochschule Mittweida, die Technische Universität Ilmenau, die Bauhaus Universität Weimar sowie die Universität Potsdam  ebenfalls in Halle 3.

Weiter Infos zur Messe gibt es hier...

mehr ...

Forschung für die Zukunft auf dem MAK - ScienceSquare

In der Speakers Corner der Forschung und Wissenschaft zeigen Sie die Aussteller der Gemeinschaftsstände Forschung für die Zukunft (Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen), der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, des Innovationsmarktes Berlin-Brandenburg sowie die ausstellenden Mitglieder des Messearbeitskreises Wissenschaft e.V., in einem gemeinsamen Programm ihre diesjährigen Highlights wieder unter dem Motto "SCIENCE|SQUARE - Innovationen und Highlights aus Forschung und Technologie!

Die SCIENCE|SQUARE wird durch den mak. Messearbeitskreis Wissenschaft e.V. getragen und von der Deutschen Messe AG gefördert! Sie findet täglich mit acht 20-Minütigen Slots von 11:00 bis 16:00 Uhr am Stand B 40 in der Halle 2 statt.

Das aktuelle Programm mit Themen und Beiträgen finden Sie hier...

mehr ...

HANNOVER MESSE 2019: Kostenfreie Eintrittskarten

Auf der diesjährigen HANNOVER MESSE(01.-05. April) präsentieren zahlreiche Forschungseinrichtungen aus den 3 Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre Innovationen auf dem Gemeinschaftsstand Forschung für die Zukunft“ (Halle 2, Stand A38). 

Über nachstehendem Link kann sich jeder Interessierte auf den Webseiten der HANNOVER MESSE kostenfrei für den Besuch der Messe registrieren:

Hannover Messe - Ticketregistrierung

Für weitere Infos zu den Exponaten und zum Messeauftritt geht es hier entlang...

190312_HMI19_Exponate


Wir freuen uns über Ihren Besuch

Ihr Team Forschung für die Zukunft

mehr ...

OVGU mit ILM in Kooperation mit dem ifak e.V. auf der embedded world in Nürnberg


Vom 26. bis 28. Februar 2019 präsentiert der Lehrstuhl für Logistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gemeinsam mit dem ifak e.V. eine Lösung, die basierend auf einem Micro-Controller Maschinen- und Fahrzeugdaten sammelt, vorverarbeitet und an den Logistik-Leitstand weitergeleitet.

Der Micro-Controller sendet die Daten in Echtzeit über IoT orientierte Kommunikation, via Leitung oder WLAN, an die Datenerfassungs- und Verwaltungsplattform ifakFAST. Damit stehen die Daten weiteren IoT Komponenten zur Verfügung.

Die präsentierte Lösung findet bereits im Projekt „PASST 4.0 Plattform für After-Sales Services 4.0 für Unternehmen Sachsen-Anhalts“ Anwendung, wobei Maschinendaten in einer Datenplattform angeschlossenen Partnern in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. Die Daten können dann individuell für KI-basierte Lösungen weiterverarbeitet werden.

Gesamtziel des Projektes ist die Stärkung von KMU im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus sowie von Forschungseinrichtungen Sachsen-Anhalts. Dabei soll die Vertiefung der Wertschöpfung sowie die Erhöhung der Produktivität der beteiligten Unternehmen erreicht werden.

Der Messeauftritt wird von der OVGU finanziell und organisatorisch über das Transfer- und Gründerzentrum der Univerität unterstützt.

Ansprechpartner
Judith Zadek
Projektkoordination ego.-Inkubator IP-LogMo

Institut für Logistik und Materialflusstechnik (ILM)
Fakultät für Maschinenbau (FMB) | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg | Universitätsplatz 2 | D-39106 Magdeburg

mehr ...

[1] | 2 vor

Letzte Änderung: 19.03.2019 - Ansprechpartner: Webmaster